Mit welchem Material wollte das Dach eingedeckt werden?

Steildach

schaerfsystem / Pixabay

Ein Dach über dem Kopf zu haben, bedeutet, dass man vor Unwettergeschützt ist. Jedoch nicht nur der Mensch ist davor geschützt, sondern auch das Baumaterial des Hauses. Damit dieser Schutz möglichst lange erhalten bleibt, ist es notwendig, dass ein zuverlässiges und langlebiges Eindeckmaterial benutzt wird. Für das deutsche Klima- und Witterungsverhalten sind Dachziegel und -steine, Schiefer und Zink das beste Material. Selbstverständlich sollten diese Materialien nicht nur ihre Funktion erfüllen, sondern auch optisch ein schönes Ebenbild geben.

Das Hausdach ist allem ausgesetzt – es bleibt weder von Hagel, Schnee oder anderen extremen Temperaturen verschont. Neben der ausschlaggebenden Dachkonstruktion trägt zur Lebensdauer von einem Hausdach auch das Eindeckmaterial eine große Rolle. Dank der mittlerweile großen Auswahl an Materialien, welche zum Eindecken benutzt werden können bleiben auch die gestalterischen und optischen Wünsche der zukünftigen Hausbesitzer nicht auf der Strecke. Weiterlesen

Fixkostenkalkulation fürs Eigenheim

Rechnungen zu Fixkosten

LUM3N / Pixabay

Noch bevor der Umzug ins eigene Zuhause vollendet ist, treffen zum Teil schon die ersten Zahlungsaufforderungen ein. Was sollte beachtet werden, wenn man die Kalkulation für die Fixkosten erstellt. Welche Kosten sind zumeist nicht auf dem ersten Blick ersichtlich? Je nach Gebiet können diese Kosten unterschiedlich hoch sein, so ist leider nur eine aussage in Durchschnittswerten möglich.

Weiterlesen

Energieausweis und Energieberatung im Vergleich

Energieausweis

jarmoluk / Pixabay

Oftmals werden die Begriffe Energieausweis und Energieberatung miteinander verwechselt oder aber vermischt. Als Grundsatz zur Unterscheidung gilt: Der Energieausweis dokumentiert den Ist-Bestand der Immobilie, eine Energieberatung im Gegensatz dazu möchte mögliches Energieeinsparpotential der Immobilie aufzeigen und letztlich auch umsetzen. Weiterlesen